Lieblings Ort in Südostasien?! Die Geheimtipps von Südostasien Fans

Zum Start unseres neuen Into the World Blog 2.0 haben wir Freunde und andere Reiseblogger gefragt, was ihr absoluter Insidertipp Südostasien ist und haben die Ergebnisse in einen tollen Artikel zusammengefasst.

Wir waren sehr positiv überrascht wie offen unsere Freunde über ihre persönlichen Lieblingsplätze und Vorlieben im schönen Südostasien berichtet haben. Dank ihrer Offenheit ist eine richtig gute und breitgefächerte Liste mit tollen Insidertipps für deine nächste Reise nach Südostasien entstanden. Wir bedanken uns hiermit noch einmal herzlich bei allen Beteiligten!

Phong Nha-Ke Bang, Vietnam

Anna

insider plätze asien
Ich bin Backpackerin aus Leidenschaft. Mein Name ist Anna, ich bin 25 und lebe und studiere in Wien. Seit einigen Jahren reise ich, wann immer es geht, mit dem Rucksack um die Welt, am liebsten nach Asien. Dabei interessieren mich vor allem Orte bzw Länder die weniger touristisch sind, auch wenn das mittlerweile relativ schwierig geworden ist. Für mich bedeutet Reisen nicht unbedingt Urlaub, es ist oft anstrengend und mit langen Bus- und Zugfahrten verbunden, geschlafen wird in Hostels und gegessen in Garküchen. Genau das macht es aber so besonders. Man lernt Land und Leute kennen und sieht und erlebt unglaublich viel in kurzer Zeit.

Was ist dein Insidertipp in Südostasien?

Diese Frage ist schwierig zu beantworten, da es so viele unglaublich schöne Orte in Südostasien gibt. Jedes Land hat seine Reize und ist auf seine Weise anders und einzigartig. Jedes Mal wenn ich nach Südostasien reise, glaube ich den perfekten Ort gefunden zu haben, das ändert sich allerdings immer wieder aufs Neue. Im Moment ist mein Lieblingsort in Südostasien der Phong Nha-Ke Bang Nationalpark im nördlichen Zentral Vietnam, an der Grenze zu Laos. lieblingsplatz asien vietnam

Was macht deinen Lieblings Ort so besonders?

Der Phong Nha-Ke Bang Nationalpark ist ein 86.000 Hektar großer tropischer Urwald, durchzogen von Reisfeldern, riesigen Höhlensystemen, unterirdischen Flussläufen, Wasserfällen und vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten. Hier befindet sich auch die zurzeit größte Höhle der Welt, die Son-Doòng Höhle. Sie wurde 2009 entdeckt und ist erst seit kurzem für Touristen geöffnet. Die Höhle ist allerdings sehr schwer zugänglich, da sie tief im Urwald liegt, daher sind Expeditionen sehr aufwendig und auch sehr teuer. Viele andere Höhlen, die zwar etwas kleiner, trotzdem nicht weniger beeindruckend sind, kann man problemlos zu Fuß oder mit Boot besichtigen. Es gibt bis jetzt nur einige wenige low-budget Unterkünfte in Phong Nha, da die Gegend touristisch noch sehr unerschlossen ist. Vor allem Backpacker und Naturinteressierte verschlägt es hier hin. Insidertipp Südostasien

Wann wart ihr/du das erste Mal da?

Ich war erst vor 2 Monaten das erste Mal in Phong Nha. Ich bin beim recherchieren im Internet auf diesen Ort gestoßen und die Bilder haben mich umgehauen. Die Anreise ist zwar etwas umständlicher als sonst in Vietnam, da der Nationalpark sehr groß und die Orte abgelegen sind, es lohnt sich aber absolut. Die Landschaft ist atemberaubend und kaum besiedelt. Es gibt nur wenige kleine Dörfer in denen vor allem Reisbauern leben. Tourismus gibt es hier erst seit ungefähr 5 Jahren, daher ist der Ort noch relativ unbekannt. Seit jedoch die Son-Doòng Höhle hier entdeckt wurde, steigt die Zahl der Touristen jährlich. Ich bin mir sicher, dass in den nächsten Jahren große Hotels und eine bessere Infrastruktur für Massentourismus in dieser Region sorgen werden, so wie es an vielen anderen Orten in Südostasien bereits geschehen ist. höhle vietnam

Dein persönlicher Insidertipp dazu?

Mein Insidertipp in Phong Nha-Ke Bang ist die Unterkunft Phong Nha Farmstay. Die alte Kolonial Farm wird von einem Australier und einer Vietnamesin geführt und zu einem kuscheligen Guesthouse umgebaut. Sie liegt etwas außerhalb eines kleinen Dorfes inmitten von Reisfeldern. Es ist der perfekte Ausgangsort für Ausflüge, sowie Höhlen- und Nationalparkführungen, die vom Guesthouse organisiert werden. Die Abende kann man mit einem Bier auf der Hängematte mit Blick auf die Reisfelder und Karstberge verbringen, besser geht’s nicht.


Krabi/Ao Nang, Thailand

Stefan von Faszination Südostasien

beste plätze in südostasien
Vor knapp zwei Jahren hat Stefan seinen Reiseblog Faszination Südostasien gestartet. Darauf berichtet er über die schönsten Ziele von Myanmar bis Singapur und von Indonesien bis auf die Philippinen. Seine Facebook-Seite hat sich in der Zwischenzeit zu einer Südostasien-Community entwickelt, auf der auch immer mehr Leser ihre Reisefotos veröffentlichen.

Was ist dein Lieblings Ort in Südostasien?

Tja, das mag jetzt vielleicht etwas überraschen, aber es ist die Gegend rund um Krabi/Ao Nang. Dabei handelt es sich keineswegs um einen Geheimtipp, sondern um einen der touristisch am meisten entwickelten Orte in Thailand. Insidertipp Südostasien

Was macht deinen Lieblings Ort so besonders?

Käme ich heute zum ersten Mal nach Ao Nang, würde ich wahrscheinlich nicht lange bleiben. Klar, die Landschaft mit den steil aus dem Wasser aufsteigenden Karstfelsen ist spektakulär und vielleicht sogar die schönste in ganz Thailand. Aber die Bezeichnung »touristisch überlaufen« ist leider ebenso richtig. Aber Ao Nang/Krabi ist für mich eher so etwas wie eine alte Liebe. Hier fing für mich mit Thailand und Südostasien alles an, hier habe ich Entscheidungen getroffen, die mein Leben verändert haben. Und ich habe dort über all die Jahre thailändische Freunde gefunden, mit denen ich auch zwischen den Reisen in Kontakt stehe. Sie haben mich mehrfach zu sich nach Hause eingeladen und auf Ausflüge mit ihren Kindern mitgenommen. Komme ich heute nach Ao Nang, ist es daher auch so etwas wie heimkommen. Immer wieder treffe ich Leute, die ich kenne. Und ehrlich gesagt: Wenn ich zum Sonnenuntergang am Strand sitze und auf die Felsen am Horizont blicke, dann ist die Welt in Ordnung. Egal, wie viele Filialen von Burger King, McDonalds und 7-Eleven inzwischen hinter meinem Rücken stehen.

Wann wart du das erste Mal da?

Das erste Mal war ich im Januar 2006 in Ao Nang. Damals hatte ich von der Welt noch nicht viel gesehen. Wahrscheinlich war alles auch schon zu dieser Zeit sehr touristisch, aber es ist mir halt nicht aufgefallen. Seitdem war ich bereits zehnmal dort. Manchmal nur für ein oder zwei Nächte auf der Durchreise, manchmal eine Woche oder mehr. Die Entwicklung ist mir natürlich nicht verborgen geblieben. Einige nette Läden und Restaurants sowie Straßenstände sind verschwunden und die Touristenmassen bisweilen recht anstrengend. Auch meine Lieblingsunterkunft gibt es nicht mehr. Insidertipp Südostasien

Dein persönlicher Insidertipp dazu?

Fahre auf keinen Fall zwischen Mitte Dezember und Ende Januar dorthin. Nimm lieber etwas mehr Geld in die Hand und organisiere dir eine private Tour zu den vorgelagerten Inseln (besonders schön: Hong Island – aber nur in der Nebensaison). Insidertipp Südostasien Die Aussicht vom Tiger Cave Tempel ist jede der mehr als 1.200 Stufen wert.


Tulamben, Bali

Yvonne von JUST travelous

Yvonne Zagermann bw_1
Hi, ich bin Yvonne. Reisesüchtig. Schuldig im Sinne der Anklage. Im Moment sitze ich gerade auf der Terasse meines Bungalows in Ubud, wenn ihr das lest falle ich sehr wahrscheinlich gerade irgendwo von einem Kamel, werde von einer Kobra angespuckt oder schleppe mein Gepäck durch einen Fluß im Dschungel. Es könnte allerdings auch gut sein, dass ich im Schlafanzug auf meinem Sofa in Berlin sitze. Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse Mädchen kommen überall hin. Überall hört sich irgendwie viel spannender an. Das ist so ungefähr das Motto, das meinen Reiseblog www.justtravelous.com am besten beschreibt. Auf JUST travelous erzähle ich meine Geschichten rund ums Reisen, gebe Tipps und versuche meine Leser zu inspirieren ein glücklicheres Leben zu leben. https://www.facebook.com/justtravelous

Was ist dein Lieblings Ort in Südostasien?

Das ist eine sehr schwierige Frage. Generell ist Südostasien an sich einer meiner absoluten Lieblingsorte auf der Welt. Ich fühle mich pudelwohl in Bangkok und Chiang Mai, vergesse gerne die Zeit in Luang Prabang, fand es unfassbar spannend auf Kalimantan nach Orang Utans zu suchen und stecke meine Zehen gerne in die vielen schönen Strände Südostasiens. Deshalb zieht es mich auch jedes Jahr wieder dahin. Mein Lieblingsort ist daher meistens der Ort in Südostasien, wo ich gerade als letztes war… und daher ist das im Moment Tulamben auf Bali, weil das zu meinen absoluten Lieblingsplätzen zum Tauchen gehört. http://www.divetulamben.com/ Insidertipp Südostasien

Was macht deinen Lieblings Ort so besonders?

Ich liebe es einfach zu tauchen, man könnte auch sagen, ich bin süchtig danach. Und in Tulamben gibt es ein paar unfassbar schöne Tauchplätze, die mich immer wieder aufs Neue faszinieren. Man muss auch dazu sagen, dass es mir dort vor allem ein Resort angetan hat, das Matahari Tulamben Dive und Spa Resort. Dort war ich nun schon zum zweiten Mal und neben den sagenhaften Tauchplätzen, die dort genau vor der Haustür liegen, mag ich vor allem die Menschen die dort arbeiten und wohnen und die das Matahari für mich schon ein bisschen zu einem zweiten Zuhause gemacht haben. Insidertipp Südostasien

Wann wart du das erste Mal da?

Das erste Mal war ich letztes Jahr im Februar dort und weil es mir so gut gefallen hat, bin ich dieses Jahr direkt wieder hin und habe auch bereits beschlossen, nächstes Jahr wieder hinzufahren. Das Schöne daran ist, dass ich viele Menschen wiedergetroffen habe, die ich letztes Jahr schon lieb gewonnen habe und auch neue Freundschaften geschlossen habe, die das Matahari für mich einfach zu etwas ganz besonderem machen.

Dein persönlicher Insidertipp dazu?

Unbedingt mindestens einmal zum Early Morning Dive gehen, am besten am Liberty Wreck. Dann sieht man nämlich auch einen wunderschönen Sonnenaufgang. Und wenn man mal Lust auf einen karibischen Sandstrand hat (vor dem Matahari gibt es nämlich keinen echten Strand, sondern nur Steine), dann sollte man sich einen Fahrer mieten und zum White Sand Beach (Einheimische kennen den auch als Virgin Beach) fahren. Das ist nämlich super schwer zu erreichen und daher gibt es an diesem tollen Strand noch nicht so viele Touristen…


Lombok, Indonesien

Marcel von Home is where your Bag is

About-Marcel_Tobi_auf_lombok
Hi, wir sind Marcel und Tobi und wir schreiben auf unserem Blog www.homeiswhereyourbagis.com hauptsächlich über Südostasien und seine spannenden Orte und traumhaften Strände. Außerdem geben wir dir allgemeine Tipps für deine Reise und berichten über unsere persönlichen Erfahrungen als digitale Nomaden in Asien. Bei Facebook findest du uns unter: Facebook

Was ist dein Lieblings Ort in Südostasien?

Ich bin ein großer Indonesien-Fan. Ganz besonders die Insel Lombok östlich von Bali und seine über 20 umliegenden kleinen Gili-Inseln haben es mir angetan. Insidertipp Südostasien

Was macht deinen Lieblings Ort so besonders?

Ich denke, die große Vielfalt macht es aus. Du hast teils leere Traumstrände, kleine Nachbarinseln mit coolen Leuten (jeder, der auf Gili Trawangan war, weiß was ich meine), einen Vulkan, schöne Wasserfälle, Reisterrassen, Surf-, Schnorchel und Tauchspots, eine interessante Kultur und nette Locals, leckeres Essen etc. Das ist keineswegs negativ gemeint, aber für mich ist Lombok einfach das bessere Bali (wo ich trotzdem immer noch gerne hin und wieder bin). Du kannst an einem Ort Tourismus haben (der sowieso noch ziemlich in Kinderschuhen steckt) und schon ein paar Kilometer weiter gibt es total abgelegene Orte und Strände, wo man nicht oft Westler sieht. Außerdem kannst du auf Lombok noch vergleichsweise ziemlich günstig leben und reisen.

Wann warst du das erste Mal da?

Das erste Mal war ich mit Tobi Anfang 2013 mehrere Wochen auf den Gili-Inseln. Dort habe ich meine Freundin kennengelernt und erst dann ging es für ein paar Wochen erstmalig rüber nach Lombok. Seitdem habe ich die große Insel natürlich noch längst nicht ganz, aber doch schon sehr intensiv kennengelernt und war schon lange Zeit und etliche Male dort. Es hat sich doch deutlich was verändert und ich merke, wie sehr der Staat den Tourismus fördern will. Es werden neue Autobahnen, mehr und mehr Luxusresorts und große Malls gebaut, Land wird verkauft. Das finde ich persönlich sehr schade und ich hoffe, dass der Insel das langfristig nicht zu sehr schadet. Aber noch gibt es sie, die Unberührtheit – besonders im Süden und Osten Lomboks. Marcel_auf_Gili_Nanggu

Dein persönlicher Insidertipp dazu?

Wenn du die Gili-Inseln mal besucht hast und dir die Strände und die Unterwasserwelt gefallen haben, dann fahre unbedingt mal nach Südwest- oder Ost-Lombok. Dort gibt es noch viel mehr, teils einsame Gili-Inseln. Die meisten haben nicht mal Unterkünfte, eignen sich also höchstens für eine Tagestour. Es lohnt sich aber auf jeden Fall! Ein richtig cooler und teilweise menschenleerer Strand ist der Pink Beach im Südosten. Das Besondere ist der leicht rosa gefärbte Sand und als Kontrast dazu das schöne türkise Wasser. Für die Naturfans gibt es einige traumhafte Reisterrassen wie in Tetebatu oder Wasserfälle zu sehen. Einer meiner Lieblings-Wasserfälle ist der ziemlich unbekannte Tiu Teja in der Nähe des Dorfes Santong.


Koh Phayam, Thailand

Simon von Tripaholic

simon
Ich bin Simon, 30 Jahre alt und habe im Jahr 2014 mein Leben grundlegend geändert. Von einer 65qm Wohnung und viel Besitz, hin zu einem minimalistischeren Lebensstil. Aktuell reise ich als digitaler Nomade durch die Welt und verdiene ortsunabhängig meine Brötchen. Du kannst mich auf meinen Reisen begleiten und von meinen Reisetipps und meinen Erfahrungen profitieren. Wo? Hier: Tripaholic.de oder auf Facebook

Was ist dein Lieblings Ort in Südostasien?

Ich saß mitten in Bangkok im Außenbereich meines Hostels und stöberte im Internet nach einer Insel in Thailand, die meinen Ansprüchen entspricht. Als erstes fand ich natürlich die typischen Klassiker für Backpacker ala Koh Phangan, die mich aber zum aktuellen Zeitpunkt nicht wirklich reizten. Dann bekam ich den entscheidenden Tipp eines Locals aus meinem Hostel: Koh Phayam. Eine kleine Insel im Südwesten von Thailand, auf der die Uhren ein bisschen langsamer liefen als anderswo.

Insidertipp Südostasien

Was macht deinen Lieblings Ort so besonders?

Koh Phayam hat mehrere besondere Eigenschaften. Eine davon ist, dass man die Insel ohne weiteres komplett zu Fuß ablaufen kann. Sie ist nicht groß und man findet sich schnell zurecht. Ausserdem gibt es keine Autos! Die Insel strahlt eine innere Ruhe aus und man kann hier richtig schön die Beine hochlegen und in den Tag hinein leben. Sie vereint perfekt das ursprüngliche Inselleben mit ein bisschen Komfort für uns Touristen.

Wann wart du das erste Mal da?

Ich war über Weihnachten 2014 zuletzt auf der Insel. Zuerst wollte ich nur ein paar Tage bleiben. Letztendlich wurden es aber mehr als 2 Wochen. 🙂 Die Entwicklung geht auch auf dieser Insel schnell voran. Laut den Locals blieben aber in diesem Jahr viele Touristen weg, was vielleicht dazu führt, dass der Bau neuer Bungalows nun etwas stagniert.

Dein persönlicher Insidertipp dazu?

Wenn man die lange Straße vom Strand „Ao Kao Kwai“ zum Strand „Ao Yai“ fährt, findest du auf ca. halber Strecke ein Seafood Restaurant. Es befindet sich auf der linken Seite. Leider kenne ich den Namen nicht mehr, es hat aber wahrscheinlich die besten Seafood Gerichte der ganzen Insel!


Tiger Cave Temples in Krabi, Thailand

Florian von Flocblog

reifen_uyuni
Ich bin Florian und reise seit bald 4 Jahren heimatlos um die Welt, seit 2,5 Jahren mit meiner Freundin. http://www.flocutus.de/ https://www.facebook.com/Flocblog

Was ist dein Lieblings Ort in Südostasien?

Das Gipfel-Heiligtum des Tiger Cave Temples in Krabi, Thailand ist mein Lieblingsort in Südostasien. Insidertipp Südostasien

Was macht deinen Lieblings Ort so besonders?

Bis Du oben bist, hast Du mehr als 1.200 Treppenstufen im tropischen Klima erstiegen. Das allein sorgt für ein Glücksgefühl. Die Aussicht von oben auf die Karst-Berge über Krabi hinaus bis zum Meer ist atemberaubend und der riesige Buddha, die Stupa und die Pagode sind wunderschön Insidertipp Südostasien

Wann wart du das erste Mal da?

Im Januar 2010 bin ich zum ersten Mal auf den Tiger Cave Temple gestiegen. Seitdem war ich fast jedes Jahr oben. Der Tempel ist mittlerweile kein Geheimtipp mehr, aber von überlaufen kann noch keine Rede sein.

Dein persönlicher Insidertipp dazu?

Früh morgens oder am sehr späten Nachmittag ist es nicht so erbarmungslos heiß beim Aufstieg. Das Songtheaw, das vom alten Markt zum Flughafen und Tesco Lotus Supermarkt fährt, hält am Tiger Cave Temple (Wat Tham Seua), ca. 30 Baht einfach. Mit dem Mietroller kommst Du auch gut hin. Der goldene Buddha auf dem Karstberg ist bis nach Krabi zu sehen und nicht zu verfehlen.

Vielen Dank noch mal an die teilnehmenden Blogger und Freunde für ihre super Tipps! Was ist dein Lieblingsort in Südostasien? An welchen der oben genannten Orten warst du selber schon? Wir freuen uns über deinen Kommentar.

FaszinationThailand-Ebook-Banner

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:


Dieser Artikel wurde von einem Gastautor verfasst. Du möchtest auch gerne einen Gastartikel verfassen? Schreib uns einfach, wir veröffentlichen gerne interessante Geschichten!

Kommentare

  1. Danke für die Veröffentlichung 🙂

    Beste Grüße Simon

  2. Gleich 2 Mal Krabi 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.