9 GRÜNDE WARUM AUSTRALIEN PERFEKT FÜR WORK&TRAVEL IST

Wieso unbedingt Australien? Das macht doch “jeder”. Ja, aber genau das hat ja einen Grund. Work&Travel in Australien ist äußerst beliebt und so reisen immer mehr Deutsche zum roten Kontinent. Ich verbrachte ein halbes Jahr in Australien zum Backpacken und kann euch aus Erfahrung sagen: Australien ist für Work&Travel das ideale Land!

***Gastbeitrag von Yvonne von Lovelyforliving-mag.com

work and travel

1) GRÖßE

Australien ist sehr viel größer als Deutschland. Hier bedeutet eine “kurze” Reise schon einmal fünf Stunden Autofahrt. Doch hat die Größe des Landes auch einen Vorteil: die vielen Touristen verteilen sich auf die verschiedenen Orte. Natürlich trifft man an der beliebtesten Strecke, der Ostküste, sehr viele Touristen, aber ansonsten ballt es sich nicht ganz so sehr wie beispielsweise in Neuseeland, wessen Fläche viel kleiner ist. Trotz allem solltet ihr euch darüber im klaren sein, dass ihr nicht die Einzigen seid, die auf die Idee gekommen sind, das Abenteuer Australien zu wagen und ihr vielen Deutschen über den Weg laufen werdet.

2) JOBS

Das Land ist die vielen Backpacker gewohnt und wenn man offen gegenüber allen Jobs ist, kann man hier leicht etwas finden. Wer beispielsweise gerne kellnert, kann wirklich gut verdienen. Ich machte Jobs vom Gärtnern, über Klos putzen bis hin zu Mangos packen. Die Bezahlung in Australien ist sehr gut und ihr könnt einen Großteil der bezahlten Steuern nach eurem Aufenthalt aus Deutschland wieder zurück fordern. Tipp: Wer 90 Tage in der Landwirtschaft oder als Erntehelfer tätig ist, kann sich für ein zweites Jahresvisum bewerben!

3) KULTUR

Da Australien zum Commonwealth gehört, ist das Land westlich geprägt. Somit kann man einen Kulturschock in den meisten Fällen umgehen und fühlt sich durch die herzlichen und entspannten Australier schnell “Zuhause”. Australien gehört noch dazu zu den sichersten Ländern der Welt, was von Vorteil ist, wenn das eure erste große Reise ist!

4) SPRACHE

Wer Englisch lernen will, ist hier goldrichtig. Klar, wer sich nur mit deutschen Freunden umgibt, wird keinen großen Lerneffekt haben. Aber je länger man im Land ist, desto leichter geht es. Und internationale Freunde finden sich vor allem als Backpacker ganz schnell.

5) REISENÄHE

Wer in Australien gearbeitet hat und die restliche Zeit mit Reisen verbringen will, hat hier großes Glück. Da Neuseeland, Asien oder aber die balinesischen Inseln nicht weit sind, bezahlt man auch für die Flüge nicht viel! Ein paar Wochen dran zu hängen lohnt sich also!

6) SELBSTORGANISATION

Da schon viele junge Leute zum Backpacken in Australien waren, kann man sich eine Organisation sparen. Die Infos lassen sich im Internet zusammen finden und vor Ort lässt sich vieles einfach regeln – schließlich kriegt man hier auch gleich Unterstützung von anderen Backpackern. Wer sich aber mit einer Organisation sicherer fühlt, kann das machen, bezahlt allerdings ein bisschen mehr.

7) NATUR

Australien ist ungemein facettenreich und es gibt so viele Naturwunder zu betrachten: von der Wüste im Outback bis hin zu paradiesischen Stränden, charmanten Großstädten und Strandflair, wohin man auch geht! Auch wenn es viele Stunden zu fahren oder fliegen gibt – die Aussicht danach lohnt sich allemal.
Travel_summer2

8) SOMMER

Wenn man seine Reise gut plant, kann man das ganze Jahr über in der Sonne leben und den Winter umgehen. Denn in Australien gibt es Sonne en masse – man muss nur in der richtigen Gegend sein! Also am Besten in den Wintermonaten den Süden vermeiden. Also unbedingt mitnehmen: Flip Flops und Sonnencreme!
work and travel

9) LEBENSFREUDE

Zu guter Letzt lässt sich nur noch sagen, dass man den ersten Schritt schon einmal gemacht hat, indem man sich über solch eine Reise informiert. Ist man erstmal in Australien angekommen, regelt sich vieles von selbst! Also, worauf wartet ihr noch? Vielleicht wartet DIE Zeit eures Lebens in Australien!


Über die Autorin:


image1


Ich bin 26 jährige Studentin, Weltenbummlerin und liebe das Leben. Schon mit 14 hielten meine Füße nicht still und ich reiste für einen Monat nach New York. Mit 16 ging ich ein Jahr nach Neuseeland, mit 20 ein halbes Jahr nach Australien. Das Reisen lässt mich nicht los und ich brauche es wie die Luft zum Atmen. Auf meinem Blog teile ich meine Erlebnisse und gebe viele Tipps, die allen Reiselustigen hilfreich sein können. Wer weiß, vielleicht sehen wir uns schon bald irgendwo auf der Welt?

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden:


Dieser Artikel wurde von einem Gastautor verfasst. Du möchtest auch gerne einen Gastartikel verfassen? Schreib uns einfach, wir veröffentlichen gerne interessante Geschichten!

Kommentare

  1. […] Erst einmal solltest du dir natürlich darüber Gedanken machen, wohin es gehen soll. Es muss ja nicht immer Australien sein. Work&Travel in Kanada, Neuseeland, Japan und co. ist auch möglich. Auch solltest du dir Gedanken machen, wie lange du weg möchtest. Ein halbes Jahr, acht Monate oder ein ganzes Jahr? Meistens kann man das auch noch spontan entscheiden, wenn man den zeitlichen Freiraum hat. Hierbei einfach einen Flug buchen, den man günstig verschieben kann. Ich bin mit ‚Qantas‚ geflogen und konnte meinen Flug für 50 Euro problemlos verschieben. Warum Australien perfekt sein kann, findet ihr in dem Artikel hier. […]

  2. Hallo Yvonne,

    danke für die tollen Tipps!

    Ich träume auch davon die Welt zu bereisen und Work and Travel in Australien ist für mich auf jeden Fall eine Option. Du schreibst ja, eine Agentur sei nicht notwendig. Ich habe da aber meine Bedenken, denn mehrere Bekannte von mir, die ebenfalls ohne Agentur verreist sind, sind nicht so gut klar gekommen. Deshalb möchte ich schon die Dienste eine Agentur wie dieser in Anspruch nehmen. Kennst du diese vielleicht oder kannst mir evtl. eine weitere empfehlen?

    Ich freue mich von dir zu hören.

    Viele Grüße,
    Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.